top of page

Wie man Silvester navigiert: Das Gleichgewicht zwischen Feierlichkeiten und Erwartungen finden



Während die Uhr auf Silvester zugeht, verfangen sich viele von uns in unrealistischen der Erwartungen. 

Von der perfekten Party bis hin zu unseren unrealistischen Vorsätzne und dem Nachdenken über nicht erreichte Ziele des vergangenen Jahres - das kann schnell mal zu viel werden.

Ich lade Euch ein, das Ganze aus einer neuen Perspektive zu sehen. 

Es ist ok, mit einer sensationellen Party ins Neue Jahr zu starten oder eben nicht zu feiern, und dass unerreichte Ziele nicht unseren Wert bestimmen.

1. Feiern oder Nicht - beides ist ok:

Wenn du dich auf einer fantastischen Party wiederfindest, genieße sie! Aber wenn nicht, denk daran, dass es kein Drama ist. Das Wesen von Silvester liegt darin, einen Zeitpunkt zu markieren, nicht darin, wo du bist, wenn die Uhr Mitternacht schlägt. Ob du auf einer großen Sause bist oder einen ruhigen Abend verbringst, das Wichtigste ist dein Wohlbefinden und Glück.

2. Erwartungen managen:

Der Übergang ins neue Jahr bringt oft eine Mischung aus Aufregung und Angst mit sich. Wir werden mit der Idee bombardiert, dass wir große Pläne haben müssen oder dass der Jahreswechsel unser Leben magisch zurücksetzt. Es ist wichtig, diese Erwartungen zu managen und uns daran zu erinnern, dass das neue Jahr lediglich eine Fortsetzung unserer Reise ist, kein Reset-Knopf.

3. Reflexion statt Vorsätze:

Anstatt neue Vorsätze zu fassen, nimm dir Zeit, das vergangene Jahr zu reflektieren. Erkenne deine Erfolge und Bereiche, in denen du zu kurz gekommen bist, an. Denk daran, dass es menschlich ist, nicht alle Ziele zu erreichen. Wichtig ist, aus diesen Erfahrungen zu lernen und nicht an ihnen als Misserfolgen zu haften.

4. Die Positives feiern:

Während wir uns oft auf das konzentrieren, was nicht passiert ist, übersehen wir, was tatsächlich geschehen ist. Nimm dir Zeit, deine Errungenschaften zu feiern, egal wie klein sie sein mögen. Hast du ein neues Hobby begonnen, neue Freunde gefunden oder in schwierigen Zeiten Widerstandsfähigkeit gezeigt? Diese Erfolge sind das Fundament für Wachstum und Glück.

5. Realistische Absichten setzen:

Wenn du auf das kommende Jahr blickst, setze realistische Absichten, die mit deinem wahren Selbst übereinstimmen. Statt hochtrabender Ziele konzentriere dich auf das, was erreichbar und erfüllend ist. Das könnte sich auf persönliche Entwicklung, das Pflegen von Beziehungen oder einfach darauf konzentrieren, im täglichen Leben präsenter zu sein. Oder hab einfach mal gar keine Absichten!

6. Selbstmitgefühl üben:

Sei sanft mit dir selbst. Wenn du nicht alles erreicht hast, was du dir vorgenommen hast, ist das in Ordnung. Das Leben ist ein Auf und Ab, und Selbstmitgefühl ist entscheidend. Erkenne deine Bemühungen an und verstehe, dass Fortschritt nicht immer linear ist.


Silvester ist ein Symbol für Neuanfänge, aber es ist auch nur eine weitere Nacht. Ob du sie auf einer lebhaften Party oder mit Deinem Hund zu Hause verbringst, wichtig ist, wie du sie angehst.

Lass uns das neue Jahr feiern, indem wir Reflexion, realistische Erwartungen und Selbstmitgefühl schätzten. 

Auf ein neues Jahr voller Wachstum, Glück und Erfüllung, unabhängig davon, wie wir es starten.

In diesem Sinne - Guten, gesunden Rutsch

I am Carina Hellmich, an International Certified Business & Life Coach. 

My areas of expertise include:

Personal Development | Mental Health | Self-Discovery | 

Peak Performance | ELI Assessment

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page